Beauty Shopping in München. Tag 1.

So, hier ist endlich mein erster Shopping Tag in München :-)


1.) Da ich mit höllischen Kopfschmerzen aufwachte, bin ich erstmal zu meiner Lieblingsapotheke gefahren- "Zur Münchner Freiheit". Erstens hat sie eine sehr bequeme Lage – im Untergeschoß der U-Bahn Haltestelle Münchner Freiheit. Zweitens, gibt es dort einen Skin Ceuticals Counter. Einige Produkte von dieser Marke finde ich genial. Eine wundervolle und kompetente Mitarbeiterin – Tzima, findet immer die nötige Probe und berät mit viel Humor und Ehrlichkeit. Außerdem gibt es in dieser Apotheke ein Bonuspunktesystem (wenn man 500 Euro ausgibt, bekommt man einen 50 € Gutschein, also insgesamt 10 % Nachlass), das  ist sehr praktisch und ich löse es dann wieder für Skin Ceuticals Produkte ein :-). Dort gab es die Weihnachtssets von Weleda, über die ich kürzlich geschrieben habe.

 

2.) Auf dem Weg lag DM, der sich auch in der U-Bahn befindet. Hier kaufe ich immer meinen Nagellackentferner, Wattepads, Kleinigkeiten für das Bad. Heute waren es Socken und Badesalz :)))

 

3.) Ich konnte meinen liebsten Coffe-shop nicht verpassen, dass ist Black Bean. Dort arbeiten tolle Jungs die mir manchmal einen Latte schenken die meinen Bounty Latte machen, das ist ein Kaffe, der nach Bounty - Schokolade schmeckt :-) Mich freut außerdem, dass der Kaffe Bio ist und es kostenloses Wi-Fi gibt.

 

4.) Noch ein paar Schritte und ich bin in dem Solarium erster Wahl-  "Sonnenstudio Münchner Freiheit". Mit Abstand das beste und luxuriöseste Solarium in München. Die neusten Lampen und Aroma-Besprühungsfunktionen :-) Ich komme dort auch gerne hin, um einfach eine Runde zu sitzen und mich zu entspannen. Der Inhaber- Jörg ist ein sehr positiver und aufgeschlossener Mensch, der die neusten Geschichten der Stadt kennt. Wer an der eigenen Hochzeit aus dem Fenster gefallen ist diesen Vorfall gab es wirklich und andere lustige Geschichten weiß nur er. Die Kunden sind auch sehr interessant und angenehm. Jede Solariumbank ist nach einer Örtlichkeit in Italien benannt- z.B. Venezia oder Roma. Dort erwartet euch immer ein frisches sauberes Tuch und ein Bon-Bon :-) Außerdem hat Jörg einen guten Musikgeschmack, also wird es auch nicht langweilig beim sonnen.

 

 

5.) In demselben Gebäude, nur eine Treppe tiefer, liegt das Nagelstudio "Janails". Andrijana macht die beste Pediküre in München. Glaubt mir, ich habe viele Studios ausprobiert. Am Ende fand ich Andrijana und empfehle Sie seither allen meinen Freundinnen. Wir sind begeistert. Nachdem ich ein wenig „Sonne“ genossen habe ich emfehle niemanden exsessiv ins Solarium zu gehen, in meinem Falle war es eine Empfehlung meines Arztes und mich super unterhalten habe, fuhr nahm ich die zweite Kopfschmerztablette ein ich gut gelaunt weiter.

 

6.) Habe einen frischgepressten Saft auf die schnelle gekauft, festgestellt, dass an ihm nicht viel frisch ist und fuhr zur Marienplatz.

 

7.) Hier ging ich zuerst ins Ludwig Beck- ein großes Kaufhaus mit einer super Kosmetikabteilung „Hautnah“ (Kleidung kaufe ich dort weniger, außer Agent Provocateur). An dem ersten Counter von L'Occitane wurde ich super beraten und habe alle Neuheiten ausprobiert. Mir hat das Öl mit goldenen Partikeln aus der limitierten Kollektion "Fleurs Merveilleuses" gefallen. Gekauft habe ich am Ende eine Körpercreme aus der neuen Mango - Linie. Leider sind die Weihnachtsboxen noch nicht da, die sind super zum verschenken und Aufbewahren von Kosmetik.

 

8.) Dann hatte ich einen unangenehmen Aufenthalt in dem Bobbi Brown Counter. Mich hat eine sehr wichtige Dame beraten, zumindest denkt sie, dass sie es ist. Obwohl ich am Anfang des Gesprächs erwähnt habe, dass ich selbst Visagistin bin, hat Sie wohl beschlossen mich aufzuklären. Ich bat sie mir die neue BB Cream und einen Concealer aufzutragen. Stattdessen fing sie einfach an mir den Korrektor in die Augen zu schmieren. Mir wurde erklärt, dass es eine Regel von Bobbi ist und nebenbei was ein Korrektor und Concealer sind (wtf!?) Der Korrektor hat mich überhaupt nicht interessiert und ich habe erwidert, dass ich mein Leben nicht nach Bobbis Regeln lebe und trinke z.B. keinen Vodka. Das hat die Dame sehr geärgert und sie fing mir an zu beweisen, dass Bobbi aufgehört hat zu saufen die beste auf der Welt ist. Jedenfalls, fand ich die BB Cream und den Concealer nicht gut für mich (zu sichtbar). Aber der schimmer - Puder aus der neusten Palette ist sehr hübsch, die habe ich mir nicht mitgenommen, weil mich der Rest der Palette nicht angesprochen hat.


9.) Das Karma hat mich bei Kiehl's entlohnt und ich habe dort eine Menge positive Eindrücke bekommen. Die Counterleitung, eine sehr professionelle Junge Dame, hat mir alle Neuheiten gezeigt und sogar ein wenig aus der Geschichte der Firma erzählt. Es ist toll auf kompetente Menschen zu treffen, da können einige viel lernen ;) Zur Zeit gibt es ein limitiertes Täschchen zu kaufen, kreiert speziell für Ludwig Beck, es sieht toll aus und beinhaltet mein Lieblingsöl für das Gesicht und die Avocado Augencreme (sie hat mit Abstand die besten Bewertungen im Internet) und einige Mini-Produkte als Geschenk. Leider habe ich mir kürzlich die Produkte nachgekauft und musste deswegen auf dieses hübsche Täschchen verzichten. Der Preis liegt übrigens bei 88 €, es ist ein gutes Angebot und einige wenige Täschchen sind noch zu haben ;)

 

10.) Am Counter von Laura Mercier fühle ich mich, wie zu Hause, es herrscht immer eine angenehme Atmosphäre und man wird sehr freundlich empfangen. Obwohl mir klar ist, dass die meisten Mitarbeiter der Kosmetikgeschäfte mich für verrückt halten, da ich mindestens ein Mal im Monat alle Kosmetik und Parfümerscheinungen untersuche ;) Ich stand auf der Warteliste für den ultra luxuriösen Pinselkoffer. Ich hatte schon Angst, dass ich keinen bekomme, schließlich wurden für ganz Deutschland nur 3 Stück gesandt. Aber, 2 waren noch da :-) Der Koffer ist phänomenal schön, aber die Pinselgriffe sind aus Holz. Und alle Pinsel aus Holz, die ich hatte, sind mir relativ schnell geplatzt. Ich habe überlegt den Koffer trotzdem zu holen und die Pinsel lackieren zu lassen, aber bevor ich über 400 € dafür ausgebe, will ich unbedingt noch die Pinsel von Tom Ford testen. Die Make-up Kollektion „Art Deco Muse“ ist sehr schön, vor allem die schimmernden Lidschatten, aber ich stehe momentan weniger auf Gold, sondern auf die Kombination soft Rosa und Silber :))

 

11.) Habe mir T.LeClerc angeschaut, mir hat ein Gloss gefallen. Aber ich habe beschlossen diese Marke in einem anderen Geschäft zu testen, da ich dort einen großen Profi Rabatt bekomme ;). Ich liebe Kerzen, deswegen musste ich die neuen Diptyque kennenlernen, die rote fand ich am schönsten, aber gekauft habe ich sie nicht und ihr werdet später erfahren warum ;) Viele  Duftneuheiten bei den niche Parfüms gab es nicht. Nur Mark Buxton hat eine neue Duftserie kreiert, sehr angenehme Düfte, ich werde mir Proben besorgen. Habe mir einen Glitter- Nagellack von  NCLA, einer Marke aus Los Angeles gekauft. Bei Kure Bazar und Koh hat mich nichts angesprochen. 

 

12.) Und dann geschah es! Ich habe die neuste Kerze von Fornasetti Profumo gesehen und wurde high habe mich auf der Stelle verliebt! :-) Es ist eine Frau, die auf einer Seite der Kerze ein Voile trägt, und auf der anderen - eine Räubermaske. Wie genial ist das!? Ich freue mich schon, denn wenn sie erstmal leer ist, plane ich in dem Behälter meine Make-up Pinsel aufzubewahren! ;) Wegen dieser Kerze habe ich keine anderen mehr gesucht oder gewollt.

 

13.) Der neue Duft von Etro - Green Street ist sehr angenehm, ich habe eine Probe mitgenommen. Außerdem hat mich Decleor interessiert, ich höre oft Komplimente an diese Marke und habe noch nie etwas getestet. Sehr interessante Weihnachtssets hat  L’Artisane vorbereitet, 3 Mini-Duftversionen, den berühmten Schmetterlingduft inklusive. Es ist ein tolles Geschenk für Anfänger. Außerdem haben mich die Kerzen von  Ladurée entzückt (ihr wisst höchstwahrscheinlich- es ist ursprünglich ein Geschäft in Paris, der die macarons erfunden hat) vor allem die graue und schwarze Variante. Schaut euch unbedingt die Internetseite an, sie ist sehr schön! Habe noch schnell MAC angeschaut und einen neuen Concealer von Rodial (interessante Konsistenz, aber zu wenig Deckkraft für mich) und bin raus geflattert.

 

14.) Die Boutique Brückner & Bublitz  befindet sich wenige Schritte entfernt. Es ist eins der ältesten Parfümgeschäfte der Welt. Und war zu seiner Zeit auch ein Hoflieferant. Hier werden sehr viele niche Marken präsentiert und man kann sich immer auf einen perfekten Service verlassen. Mich hat Ines beraten, innerhalb von einer Minute legte sie die neusten Düfte vor mich und hat sie angesprüht. Sie hat mir keine Geschichten erzählt dass Eau de Toilette nicht das Wasser aus der Toilette ist und mir sehr viel Zeit gespart. Ich wünschte, einige Kosmetikverkäuferinnen würden an ihr Beispiel nehmen. Von allen neuen Düften hat mich die Marke Torre of Tuscany angesprochen, vor allem der Dolce Narciso. Habe mir auch die neue Make-up Kollektion von Nouba und die Nagellack von Deborah Lippmann angeschaut und rannte in den Douglas, die Zeit war knapp :))

 

15.) Luxusprodukte interessieren mich selten, die Neuheiten habe ich innerhalb einer Minute angeschaut. Dafür habe ich meine Kollegin getroffen und mit ihr länger gesprochen :-) Habe mir eine Mini- Version von Morrocanoil light gekauft und die Nagellacke von Anny angeschaut, die mich nicht begeistert haben. Noch eine Tablette reingeschmießen und weiter geht’s :-)

 

 

Ich wollte unbedingt in den zweiten Douglas in der Theatinerstraße, weil es dortGivenchy gibt :-) Leider, oder zum Glück hat mir nichts gefallen. Dafür habe ich mir in aller Ruhe einen Cremelidschatten von Bobbi Brown ausgesucht, obwohl ich schon einen in einer anderen Farbe besitze und mit ihm nicht zufrieden bin. Ich will nämlich feststellen, ob meiner einfach ausgetrocknet ist, oder von Anfang an zu fest. Dort habe ich einen sehr gut aussehenden jungen Mann kennengelernt, der Robert heißt :-) Robert ist ein sehr cooler Typ, kennt sich super mit Kosmetik aus und hat versprochen für Beautyleaks zu schreiben, ich bin schon gespannt :-)

 

16.) Danach fuhr ich direkt „nach Hause“ und meine Kopfschmerzen gingen endlich weg. Habe eine Pizza quattro formaggi gegessen (ich liebe Käse über alles), einen Minztee getrunken (Minze ist super gegen Schmerzen) und schrieb diesen Bericht :-) Ich hoffe, es hat euch gefallen zu lesen/schauen, wie mein Tag verlaufen ist. Ich entschuldige mich im Voraus für schlechte Bilder, ich habe alles mit dem I-Phone aufgenommen, meine Spiegelreflexkamera wäre zu schwer zum tragen.

 All pictures taken by permission

 

 

comments powered by Disqus